Inspiration und Intuition

Inspiration

ist nur dann möglich, wenn zwischen dem Repertoire starrer Denkmuster, Wertvorstellungen und Überzeugungen sozusagen noch freie, unbesetzte Zwischenräume sind, damit Neues und Anderes und ganz Anderes eine Chance haben, aufgenommen werden zu können.

Dann ist Inspiration überhaupt erst möglich.

Und wer sich inspirieren lassen kann, kann wieder staunen wie ein Kind, ist einfach absichtslos offen, offen für Menschen, Beziehungen, sich selbst, die Umgebung, usw.

Intuition

ist die nächste Stufe.

Das Bewußtsein ist offen und aufnahmefähig für die unterschiedlichsten uns umgebenden Energiefelder. Energiefelder sind Informationsträger. Sie haben Wissen gespeichert. Man kann sie auch wissende Felder nennen. Und dieses Wissen kann für uns in unterschiedlichsten Lebens- und Seinnsituationen äußersts hilfreich und auch wichtig sein.

Wie Sie Zugang zu diesen feinstofflichen Feldern, diesen informationsreichen Feldern bekommen können, erfahren und lernen Sie in diesem Grundkurs.

Ein erster Schritt und auch die Grundlage ist die bewusste und gezielte Schärfung und Verfeinerung der fünf sinnesspezifischen Wahrnehmungen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen). Sie entdecken dabei Ihren bevorzugten Sinneskanal und lernen, auch

Ihre anderen Wahrnehmungsorgane zu aktivieren.

Mit Übungen unterschiedlichster Art gelangen Sie zu einer erweiterte Wahrnehmung und Ihr „7.Sinn“ steht Ihnen bald zur Verfügung.

 

Wie eine Inspirations- und Intuitionsschulung ganz praktisch funktioniert und im Alltag sinnvoll und erfolgreich angewandt werden kann, erleben und erfahren Sie in einer kleinen Seminarteilnehmergruppe.

Zwischen den Seminareinheiten haben Sie genügend Zeit, um Ihre neuen Erfahrungen und Erkenntnisse im Alltag anzuwenden und sie auf Ihre Nützlichkeit und Tauglichkeit zu prüfen.